„Ja, was in Kandel geschah, war ein Femizid. Man kann darüber berichten. Dann muss man aber auch über die anderen geschätzten 150 Frauenmorde aus dem Jahr 2017 berichten. Sucht man sich nur diejenigen heraus, an denen Geflüchtete beteiligt sind, kann das Auswahlkriterium nur eines sein: rassistisch.“

#Kandel #Femizid #noracism

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1074680.frauenmorde-in-den-medien-rassistisch-wer-nur-ueber-den-femizid-von-kandel-berichtet.html

Rassistisch, wer nur über den Femizid von Kandel berichtet (neues deutschland)

In den Öffentlich-Rechtlichen gelten Morde an Frauen durch ihre (Ex-)Partner als Beziehungstaten und damit als irrelevant für das öffentliche Interesse. Es gibt keinen Grund, dies zu ändern, wenn der Täter ein Flüchtling ist.


Source


Schöne Feiertage 🙂


„Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
Mutter schenkte euch das Leben.
Das genügt, wenn man’s bedenkt.
Einmal kommt auch Eure Zeit.
Morgen ist’s noch nicht so weit.

Doch ihr dürft nicht traurig werden,
Reiche haben Armut gern.
Gänsebraten macht Beschwerden,
Puppen sind nicht mehr modern.
Morgen kommt der Weihnachtsmann.
Allerdings nur nebenan.“

(Auszug aus: „Morgen, Kinder, wird’s nichts geben“ von Erich Kästner)


Source


Auf zum LLL-Wochenende nach Berlin im Januar!

DKP auf dem LLL-Wochenende 2018 « DKP-Nachrichtenportal



Source


„[…] Der neue Bezirksvorstand wird deshalb besonderes Augenmerk auf die Zusammenarbeit mit der SDAJ und die Gewinnung junger Mitglieder legen, wohlwissend, dass sich daraus neue Herausforderungen ergeben, was die Vermittlung der geschichtlich gewachsenen Positionen der DKP betrifft. […]“

http://news.dkp.suhail.uberspace.de/2017/12/rheinland-pfalz-vor-dem-parteitag/

Rheinland-Pfalz vor dem Parteitag « DKP-Nachrichtenportal

Mit „Dem Morgenrot entgegen“ eröffnete Sonja Gottlieb die Bezirksmitgliederversammlung der rheinland-pfälzischen DKP am 3.12. in Idar-Oberstein. Die drei im Juli neugewählten Bezirkssprecher umrissen in ihrem politischen Bericht die politischen Aufgaben, die sich für die Bezirksorganisation …


Source

Die nuklearen Bomben von Büchel

Gepostet am 9. Dezember 2017 Allgemein


Krieg beginnt hier!

Die nuklearen Bomben von Büchel

Interessanter Bericht, wie beschrieben sind auch Aktivist*innen der Kampagne KRIEG BEGINNT HIER immer wieder bei Aktionen dabei. Im Artikel wird der eher verharmlosende Begriff „Modernisierung“ der Atomwaffen benutzt, tatsächlich geht es um NEUE US-Atombomben, also eine nukleare Aufrüstung. Diese neuen Nuklearwaffen vom Typ B61-12 sind wesentlich zielgenauer, können tiefer in die Erde eindringen und erhalten eine Bodenschock-Kopplung, um unterirdische Ziele zu zerstören. Damit wird die Einsatzschwelle gesenkt und sie sind mit ihren neuen technologischen Fähigkeiten noch gefährlicher – besonders angesichts der aktuellen internationalen Spannungen. (vgl. https://buechel-atombombenfrei.jimdo.com/hintergrund/b61-12-gegen-bunker/) 2018 gilt es den Protest nochmal zu verstärken! Büchel ist überall – atomwaffenfrei jetzt! Wieder sind 20 Wochen gegen 20 Bomben geplant! Siehe https://buechel-atombombenfrei.jimdo.com/


Source


Im Schulbuch steht rechter Unsinn? LehrerInnen trichtern euch reaktionäre Inhalte ein? Du weißt nicht, was du dagegen sagen sollst? Dafür gibt es den marxistischen Spickzettel. In der aktuellen POSITION liefert Lukas einige Argumente gegen Mythen und Märchen zur Oktoberrevolution. Den ganzen Text gibts hier: http://www.sdaj.org/blog/2017/12/07/marxistischer-spickzettel-die-oktoberrevolution/




Source

Landesparteitag der AfD stoppen

Gepostet am 6. Dezember 2017 Allgemein


Am Samstag will sich die rechte AfD in Bingen zu ihrem Landesparteitag treffen.

Für alle Antifaschistinnen und Antifaschisten heißt das: Demonstrieren gegen die Rechtspopulisten!!! Am 9. und 10. Dezember wird die AfD Rheinland-Pfalz ihren Landesparteitag wieder in Bingen abhalten. Bereits zum fünften Mal stellt das städtische Rheintal-Kongress-Zentrum hierfür der AfD ihre Räume für zur Verfügung. Auch das angeschlossene NH-Hotel bewirtet die Rassist*innen allzu gerne.

Die AfD bekennt sich nach ihren Wahlerfolgen immer offener zu ihrer rassistischen, nationalistisch-völkischen und chauvinistischen Ausrichtung. Da macht die AfD Rheinland-Pfalz mit ihrem Landes- und Fraktionschef Uwe Junge keine Ausnahme. Wer noch Nachweise benötigt, welche widerwärtigen Ansichten dieser Biedermann veröffentlicht, braucht sich nur dessen Twitter-Account anzuschauen.

Die AfD ist eine ernste Gefahr für ein demokratisches und diskriminierungsfreies Deutschland. Kommt zu den Gegenprotesten nach Bingen. Stellt Euch den Rassist*innen der AfD entschlossen entgegen – immer und überall.

Ablauf:
Samstag, 09.12.
Ab 9 Uhr – Mahnwache vor dem Rheintal-Kongress-Zentrum
11:30 Uhr – Demo gegen den Landesparteitag durch Bingen
ab 12 Uhr – Tanzdemo auf dem Rhein-Nahe-Eck
Sonntag, 10.12.
Ab 9 Uhr – Mahnwache vor dem Rheintal-Kongress-Zentrum



Source

SDAJ Hannover

Gepostet am 2. Dezember 2017 Allgemein



Gegen den AfD-Parteitag in Hannover!

#noAfD

Ein kleines Statement von uns von den Protesten gegen den #AfD-Bundesparteitag in Hannover. Kommt vorbei!


Source


Nachträglich alles Gute! 🙂


Heute vor 197 Jahren wurde Friedrich Engels (* 28. November 1820 in Barmen; † 5. August 1895 London) geboren.

Er war Philosoph, Journalist, Historiker und Kommunist, er kämpfte auf den Barrikaden der 1848er Revolution in Deutschland und war der beste Freund und stetiger Weggefährte, sowohl in der praktischen Politik, als auch in der Theorie, von Karl Marx.

Friedrich Engels war der Sohn eines reichen Textilindustriellen und später gezwungen selbst als ein solcher den Unterhalt für Marx und dessen Familie zu verdienen, damit dieser sich voll und ganz der theoretisch-politischen Arbeit widmen konnte.

Er ist der Verfasser wegweisender Schriften des Marxismus, wie der „Die Lage der arbeitenden Klasse in England“ (1845) oder „Der Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats“ (1884).

Engels steht wie kein Zweiter für die Emanzipation von der Bourgeoisie, den, wenn man so will, „Verrat“ an der eigenen Klasse zwecks Kampf für das Proletariat und damit verbunden der Befreiung aller Unterdrückten der kapitalistischen Gesellschaft.


Source

news.dkp.suhail.uberspace.de

Gepostet am 27. November 2017 Allgemein


Gegen das Verbot der Kommunistischen Partei Polens!

news.dkp.suhail.uberspace.de

Solidarität mit der Kommunistischen Partei Polens – Gegen die antikommunistische Verfolgung!

Die Deutsche Kommunistische Partei verurteilt den am 27. November stattfindenden Prozess gegen vier polnische Kommunisten, die wegen „Verbreitung kommunistischer Ideologie“ in der Parteizeitung „Brzask“ und der parteieigenen Website verurteilt werden sollen. Ihnen drohen zwei Jahre Haft.
Darüber hinaus gibt es eine Verbotsdrohung gegen die Kommunistische Partei Polens (KPP), da ihr Programm nach Auffassung der regierenden Partei „Recht und Gerechtigkeit“ gegen die Verfassung verstoße.

Wir solidarisieren uns mit den Genossinnen und Genossen in unserem Nachbarland und rufen zu Aktionen vor der polnischen Botschaft auf.

Kein Verbotsverfahren gegen die KPP!
Der Prozess darf zu keiner Verurteilung führen!
Antikommunismus darf nicht durchkommen!

DKP Parteivorstand
Essen, 26.11.2017


Source