Times get rough


Am Freitag, dem 20. Juli, ist in Hanau auf einer vom DGB organisierten Demo gegen eine AFD-Veranstaltung, an der auch Beatrix von Storch teilnahm, ein Ordner von zwei mutmaßlichen AFD Anhängern angegriffen und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt worden.
Zum Glück wurde durch das Eingreifen anderer aufmerksamer Gegendemonstranten schlimmeres verhindert. Die Angreifer konnten danach von der Polizei unbehelligt weiter an der AFD-Veranstaltung teilnehmen. Das Opfer wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Krankenhaus eingeliefert.
Bereits im Vorfeld der Gegendemo gab es mehrere Drohbriefe von Rechtsextremen gegen den DGB im Main-Kinzig-Kreis: „Danke für die Unterschriften, da wissen wir wenigstens, wen wir zuerst im Arbeitslager einbuchten“, hieß es in einem der Briefe.
Wir stehen solidarisch hinter dem Opfer des Angriffs so wie zu allen Opfern rechtsextremer Gewalt. Wir fordern die Polizei dazu auf, den Fall lückenlos aufzuklären und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Ein Angriff auf einen ist ein Angriff auf uns alle!


Source