Heute vor 66 Jahren wurde der Münchner Kommunist und Gewerkschafter Philipp Müller von der Polizei ermordet. Zig Tausende beteiligten sich am 11. Mai 1952 an der Friedenskarawane in Essen gegen die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland. Grundlos begann die Polizei in die Menge zu schießen und traf Philipp Müller tödlich in den Rücken.
Heidi Hummler aus Stuttgart, damals auch Teilnehmerin an der Friedenskarawane, erinnert sich im Unsere Zeit-Interview an ihren Genossen. http://unsere-zeit.de/de/5009/21/7880/In-die-Offensive-und-nie-allein.htm




Source