Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus

Der 1. September, der Jahrestag an dem der 2. Weltkrieg begann, wird seit 1957 als Antikriegstag gefeiert. Es soll damit an die Schrecken des 2. Weltkrieges und die Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus gedacht werden. Heute mehr denn je ist es notwendig daran zu erinnern, was Krieg und Faschismus bedeutet. Die Bundeswehr ist überall in der Welt im Einsatz, es wird dafür geworben mehr Verantwortung in der Welt zu übernehmen. Was das bedeutet? Neue Einflusssphären, Handelsrouten und Sicherung der eigenen Machtstellung. Die Offensive der Bundeswehr ist überall merkbar, Jugendoffiziere werben in Schulen und bei Berufs-messen, eine Werbekampagne, die das Stadtbild bestimmt und steigende Etats. Wir sagen STOP WARS – Gemeinsam gegen Ihre Kriege!

Lasst uns den Antikriegstag und die große Friedensdemonstration am 08. Oktober in Berlin nutzen, um gemeinsam zu zeigen, dass wir keine Kriege wollen!
stop-wars.de // gegenkrieg.jetzt




Source