Anständige Löhne und Arbeitszeiten statt Danke-Konzerte!…

Was uns die KollegInnen zuschicken, die sich gerade bei #Netto kaputtbuckeln, damit sich alle versorgen können, ist Realsatire pur! Azubis im Einzelhandel müssen grade unbezahlte Überstunden schrubben. Der Regierung nach dürfen eh alle von ihren Chefs zu 12-Stunden-Schichten in "systemrelevanten Berufen" verdonnert werden. Die KollegInnen in den Supermärkten setzen sich einem erhöhten Gesundheitsrisiko aus. Und was macht der Netto-Konzern, der grade noch mehr Geld scheffelt wie eh schon? Schenkt den Kaputtgeschufteten ein Onlinekonzert von Peter fucking Maffay! Der eh schon mit dem Konern verbandelt ist! Der selber Millionen hat, aber über dessen Musikgeschmack sich sicher streiten lässt. Seis drum: Die KollegInnen brauchen keine scheiß Onlinekonzerte, sondern – neben einer anständigen Gefahrenzulage derzeit – verkürzte Arbeitszeiten, bei vollem Lohn- und Personalausgleich! Her mit 12 € Mindestlohn! Solidarität mit euch bei Netto! Statt Maffay zu hören, lest doch lieber, vielleicht sowas: https://www.sdaj.org/…/prekaer-beschaeftigte-die-grossen-v…/