POSITION #5/2019

Demokratie?

Dieses Mal beschäftigten wir uns mit dem Thema Demokratie. Gerade den großen Medien fällt es immer sehr leicht, Demokratien von Diktaturen zu unterscheiden. Gewaltenteilung, Mehrparteiensysteme und Pressefreiheit erscheinen als Garanten für eine Gesellschaft, in der niemand unterdrückt wird. Aber ganz so einfach ist es nicht. Wir sehen uns an, was wir unter demokratischer Mitbestimmung verstehen – ob in der Schule, im Betrieb oder am Beispiel Kubas. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, was es mit der vermeintlichen Politikverdrossenheit der Jugend auf sich hat.

20 » MITBESTIMMUNG IN SCHULE UND BETRIEB
22 » DIE DEMOKRATIE AUF KUBA
24 » GESCHICHTE: ZUR BEDEUTUNG DER RÄTEDEMOKRATIE
26 » MITBESTIMMEN, BIS DER MARKT KOMMT?

 

REPRESSION

Drei Nürnberger wurden in Frankreich im Rahmen des G7-Gipfels festgenommen, obwohl sie nur durch das
Land reisen wollten. Außerdem wurde Max Zirngast in der Türkei von den Vorwürfen freigesprochen, Mitglied einer terroristischen Organisation zu sein. Auch in Deutschland landen verstärkt Anhänger der kurdischen Bewegung vor Gericht.
» 8, 18, 31

 

KRIEGSGEFAHR

Von der Leyen hat mit ihrer Antrittsrede ihre klare militaristische Linie für die EU offengelegt und geht so einen weiteren Schritt in Richtung EU-Armee. Währenddessen werden die Proteste in Hongkong vom Westen genutzt, um Stimmung gegen China zu machen. Dabei muss man sich nur die Fakten über Hongkongs Geschichte ansehen, um diese Farce zu enttarnen.
» 13, 28, 29

 

BETRIEB UND GEWERKSCHAFT

In Rheinland-Pfalz fanden sehr große Streiks statt, der neue Ausbildungsreport 2019 zeigt, dass es zu wenige Ausbildungsplätze gibt und es fand der Gewerkschaftstag der IG Metall in Nürnberg statt. Die Zahl des Hefts stellt außerdem die immer noch bestehenden Einkommensunterschiede in Ost- und Westdeutschland dar.
» 5, 6, 7, 19

 

 

Intro

Die Sitzpolster der EU-Parlamentsstühle waren noch kaum eingedellt, da haben die Vertreter sämtlicher bürgerlicher Parteien, von SPD über Grüne bis hin zu der PARTEI, schon gezeigt, mit welchem Geschichtsverständnis sie ihrer weitgehend wirkungslosen Arbeit nachgehen: Kommunismus = Faschismus.
Was anderes lässt sich aus der verabschiedeten Resolution zur Ursache des Zweiten Weltkrieges nicht rauslesen. In einer Zeit, in der rechte bis offen faschistische Kräfte in vielen Ländern Europas an Einfluss gewinnen, in Deutschland Todeslisten anfertigen und Menschen auf offener Straße erschießen, ist den „Parlamentariern“ wichtig, auf die „rote Gefahr“ hinzuweisen. Währenddessen betreiben die Vertreter der herrschenden Klasse hierzulande Aufgabenteilung in der Klimafrage: Die einen segnen Umweltzerstörung mit einem „Klimapaket“ staatlich ab, die anderen schreien danach, die arbeitende Bevölkerung doch gefälligst für die Klimarettung bezahlen zu lassen. Wirklich neu wirkt das alles nicht, halt bürgerliche Demokratie wie sie leibt und lebt. Was wir unter Demokratie verstehen und wie es aktuell mit unseren Möglichkeiten, etwas tatsächlich zu verändern bestellt ist, werdet ihr neben vielen anderen spannende Themen auf den folgenden Seiten erfahren.

Euer Zeitungskollektiv

 

 

« Zur Archivübersicht