Krieg und Frieden

Nach Ende des Faschismus war klar: Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen. Heute allerdings ist offen bekannt: Deutschland führt Krieg. Und zwar nicht zu knapp. In Syrien, Irak, Afghanistan, Mail und Somalia, im Mittelmeer, Libanon und Kosovo – und die Liste der deutschen Bundeswehreinsätze wird immer länger. Die offizielle Erklärung dazu: „Wir müssen Verantwortung in der Welt übernehmen!“ Übersetzt bedeutet das, Deutschland will mit politischen, wirtschaftlichen und militärischen Mitteln seine Weltmachtstellung, seine Einflussgebiete und Absatzmärkte überall auf der Welt ausweiten. Wer vom Krieg profitiert ist dabei auch klar: Die Rüstungsindustrie und die anderen deutschen Konzerne, die dann munter ihre Waren verkaufen und die Profite nach Hause bringen können.

Damit die Bevölkerung das auch mitträgt, ist die Bundeswehr überall präsent: In den Schulen, den Unis, den Jobcentern und auf großen Werbeplakaten, wo dann lächelnde Soldatinnen und Soldaten zu sehen sind, die das Abenteuer ihres Lebens erleben oder humanitäre Hilfe leisten. Mit der Realität hat das wenig zu tun! Krieg bedeutet sein Leben zu riskieren, tote und verletzte Kameraden zu sehen und andere Menschen zu töten.

Wenn wir hier in Deutschland für eine friedliche Welt eintreten wollen, dann müssen wir vor allem eins tun: Gegen die deutsche Kriegstreiberei kämpfen!

2016 führt die SDAJ eine Kampagne mit dem Titel „Stop Wars – gemeinsam gegen ihre Kriege“ durch. Klick hier für mehr Infos!

Erklärung des WBDJ zum Anschlag in Venezuela

Am 4. August kam es bei einer Militärparade zu einem Drohnenangriff auf den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro. Sieben Soldaten und ein Mädchen wurden dabei verletzt. Eine Gruppe namens „Movimiento Nacional soldados de Franelas“ („Nationale Bewegung der Flanell-Soldaten“) bekannte sich zu dem Anschlag. Die venezolanische Regierung geht von einer Verwicklung der kolumbianischen Regierung in den Anschlag aus. Trotz alledem konstruieren führende… Read more →

NSU Prozess: Kein Schlussstrich!

Heute soll der NSU Prozess mit einer Urteilsverkündung zu Ende gebracht werden. Nach 5 Jahren Verhandlung sollte man denken, dass nicht nur alle offenen Fragen geklärt sind, sondern zukünftig aus den Verbrechen des faschistischen Netzwerkes gelernt werden sollte und organisiert gegen jeglichen rassistischen Terror entgegengetreten werden sollte. Doch der Rückblick auf den Prozess lässt anderes ahnen… Die Bundesanwaltschaft beschränkt sich… Read more →

Stoppt die Gewalt gegen die Palästinenser

Die Entscheidung der US-Regierung, ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, verursacht Gewalt und Instabilität in der Region. Dadurch wird Jerusalem de facto als Hauptstadt Israels anerkannt. Das ist ein krasser Verstoß gegen das Völkerrecht, denn Jerusalem gehört nicht zu Israel. Im Jahr 1947, während der Gründung des Staates Israel, erhielt die Stadt Jerusalem einen besonderen Status, um… Read more →

Hände weg von Syrien!Erklärung der Bundesgeschäftsführung der SDAJ

Hände weg von Syrien! Erklärung der Bundesgeschäftsführung der #SDAJ zum erneuten Angriff der NATO Heute Nacht haben die NATO-Staaten USA, Großbritannien und Frankreich Ziele in Syrien bombardiert. Damit führt die NATO ihre #Politik des fortgesetzten Völkerrechtsbruchs fort. Unmittelbar hatten die Angriffe offensichtlich kaum einen Effekt: Ein zerstörtes Militärlager in #Homs, eine zerstörte Forschungseinrichtung in Homs und neun verletze Personen –… Read more →

Stoppt den türkischen Angriffskrieg! NATO raus aus Syrien!

Erklärung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) zur Eskalation des Krieges in Syrien   Türkei besetzt syrische Stadt Afrin Die türkische Armee hat am Montag die nordsyrische Stadt Afrin besetzt. Seit zwei Monaten führt die türkische Armee einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg. In der gleichnamigen Provinz, auf syrischem Staatsgebiet, geht sie äußerst brutal gegen die Zivilbevölkerung vor. Sie nutzt dabei deutsches Kriegsgerät, unter… Read more →

Nein zur EU-Osterweiterung!

Auch wenn wir keine Fans der D-Mark oder von #Grenzkontrollen an der Oder sind, sollten wir uns nicht der Illusion hingeben, dass eine Vergrößerung oder Verstärkung der EU das Leben der Menschen verbessern würde. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (der Name ist Programm!) sieht die Inklusion der Westbalkan-Staaten Albanien, #Mazedonien, #Montenegro und #Serbien in die #EU als Ziel – teilweise bereits im… Read more →

Frieden für Syrien! Türkische Militärinvasion stoppen!

Der NATO-Staat Türkei ist in Syrien einmarschiert. Gemeinsam mit Kämpfern der Al-Nusra-Front und anderer islamistischer Gruppen aus der sogenannten „Freien-Syrischen-Armee“ versucht die türkische Armee, die syrische Region Afrin zu erobern. Neben heftigen Luftangriffen und Artilleriebeschuss bringt die Türkei auch Leopard-2-Panzer aus Deutschland zum Einsatz. Damit geht der NATO-Krieg gegen Syrien in eine weitere Runde.   Ein kurdischer Staat auf syrischem… Read more →

Zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA

Erklärung des WBDJ (Weltbund der Demokratischen Jugend) in Bezug auf die Entscheidung der USA, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen Der Weltverband der Demokratischen Jugend verurteilt die Entscheidung der Vereinigten Staaten von Amerika, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und weist sie zurück. Es ist in der Tat eine Erklärung, die Resolutionen und Entscheidungen der Vereinten Nationen verletzt. Der Status von Jerusalem… Read more →

„Papa, ich hab Angst!!“

Kommentar über die steigende Kriegsgefahr Anfang der 80ziger Jahre war die Hochphase der Friedensbewegung im Kampf gegen die Gefahr durch die atomaren Erstschlagwaffen des US-Imperialismus. „Papa, ich habe Angst“, schluchzte meine vierjährige Tocher damals. „Die Raketen machen alles kaputt. Müssen wir auch bald sterben?“ Bei uns in Bonn, zu dieser Zeit bundesdeutsche Hauptstadt, spielten sich Demonstrationen mit mehreren hunderttausend Teilnehmern… Read more →

Nach dem Ende der Geschichte

Warum eine multipolare Weltordnung und eine friedliche Welt nicht das Gleiche sind Je kürzer die Tage werden, desto häufiger finden sich in Presse, Rundfunk und Fernsehen Jahresrückblicke. Dabei stehen immer wieder Journalisten kopfschüttelnd vor den Trümmerhaufen der inzwischen 35 Kriege weltweit und versuchen, sich und ihrem Publikum zu erklären, warum die Welt seit fast drei Jahrzehnten immer schneller immer kriegerischer… Read more →