Hände weg von Syrien!


Hände weg von Syrien!

In Ost-Ghouta soll die syrische Armee Giftgas eingesetzt haben, auch gegen Kinder. Ob das stimmt oder nicht – der Westen, allen voran die USA, drohen jetzt schon mit einem Militärschlag gegen Assad, denn man müsse ja die Bevölkerung in Syrien retten. Doch die Kriege der NATO retten keine Menschen, weder Kinder in Syrien noch Frauen in Afghanistan. Die NATO-Staaten wollen etwas ganz anderes: ihren Einfluss im Nahen Osten sichern und Russland aus der Region vertreiben. Und die deutsche Regierung mischt kräftig mit: Außenminister Heiko Maas forderte am Dienstag, dass für den Giftgaseinsatz jemand „zur Rechenschaft gezogen“ werden müsse und schloss am Donnerstag einen Militärschlag nicht aus. Währenddessen rollen in Afrin deutsche Leopard-II-Panzer übers Land.

Die Kriege der Herrschenden gehen immer auf unsere Kosten: Für die Bevölkerung vor Ort heißen sie Tod, Hunger und Flucht. Und für uns ist jeder Cent zu viel, der für Rüstung statt für Bildung ausgegeben wird.

Wenn du das auch so siehst, werde aktiv gegen den Krieg in Syrien! Diskutiere mit deinen Freunden, beteilige dich an Aktionen oder melde dich bei deiner lokalen SDAJ-Gruppe.

Source